home Kontroll-
Leiste
logo

Katholischer Pfarrverband Ramsdorf-Wallerfing

Pfarreien Ramsdorf-Wallerfing - Oberpöring - Niederpöring - Ettling
Dekanat Osterhofen - Bistum Passau

Besser
als ein Licht

Ich sagte zu dem Engel, der an der Pforte des neuen Jahres stand:

Gib mir ein Licht,
damit ich
sicheren Fusses
der Ungewissheit
entgegengehen kann.

Aber er antwortete:

Geh nur hin
in die Dunkelheit,
und leg deine Hand
in die Hand Gottes!
Das ist besser
als ein Licht
und sicherer
als ein bekannter Weg.

(aus China)

Jahrtag des Krieger- und Veteranenvereins Neusling-Wallerfing

content/info/bilder/attention2-200.png

25. September, 10.00 Uhr

Aus gegebenen Anlass möchte ich darum bitten, dass sich beim Jahrtag des Krieger- und Veteranenvereins die ganze Bevölkerung angesprochen fühlt und diese Einladung annimmt. Das sage ich nicht nur, damit die Kirche ein wenig voller wird als sonst, sondern weil "Gedenken Frieden schafft" und wir uns unserer Verantwortung, aus der Geschichte zu lernen, nicht einfach entledigen können. Mehr als 71 Jahre Frieden in Deutschland sind gerade die Frucht dieses Gedenkens.

Ich war in der Vergangenheit regelmäßig negativ überrascht und peinlich berührt, feststellen zu müssen, dass die, die nicht unmittelbar zum Verein gehören oder mit anderen Ortsvereinen dabei sind, offenbar wenig Interesse haben, an dem Gedenken für die Gefallenen und Vermissten teilzunehmen.

Ist das nur Sache des Vereins oder geht das nicht vielmehr uns alle an? Gerade die jüngere Generation beobachtet genau, dass diese öffentliche Veranstaltung offensichtlich für die meisten Familien keinerlei Bedeutung hat. Selbst beim Volkstrauertag ist das nicht wesentlich besser.

Die schulischen Lehrpläne schreiben die Vermittlung dieser geschichtlichen Inhalte verpflichtend vor. Über den Faschismus des 20. Jahrhunderts und die Folgen des Nazi-Regimes wird jeder Schüler in seiner 9- bis 12 (13) -jährigen Schullaufbahn mehrfach geprüft. Die Teilnahme an einem "Veteranen-Jahrtag" wäre doch die ideale Verbindung.

"Bei uns im Dorf halten wir ein Gedenken an das, was du in der Schule gelernt hast."

Ich darf für den 25. des Monats recht herzlich einladen, besonders zum öffentlichen Gedenken am Kriegerdenkmal.

Armin Riesinger, Pfarrer

Kurze Vorstellung von Jojappa Tulimelli

content/info/bilder/jojappa.jpg

Liebe Christen,

als neuer Pfarrvikar möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Mein Name ist Jojappa Tulimelli. Wer sich den Vornamen nicht so gut merken kann, darf natürlich auch Pater Joe zu mir sagen.

Ich komme aus dem südindischen Bundesland Andra Pradesh. Meine Eltern und meine fünf Schwestern leben in der Nähe von Nuzvid in der Pfarrei Nehrupeta. Im Jahre 2010 wurde ich zum Priester geweiht und habe fünf Jahre lang als Kaplan in verschiedenen Pfarreien gearbeitet.

Mein Aufenthalt in Deutschland dient zum einen der seelsorglichen Mitarbeit in der Diözese Passau. Zum anderen hat mich mein Heimatbischof dazu ermutigt, viele neue Erfahrungen zu sammeln, gerade in einem Land, das für seine katholischen Traditionen bekannt ist. Ich freue mich schon, Sie kennenzulernen und Ihnen zu begegnen. Ich wohne in Oberpöring und fühle mich hier schon ganz wohl.

Bedanken möchte ich mich bei Herrn Pfarrer und den Damen vom Pfarrgemeinderat, Andreas Leeb im Büro, bei Anton Fliegerbauer und bei allen, die mir während der ersten Wochen in meiner neuen Heimat geholfen haben und noch helfen.

Ihnen alles Gute und Gottes Segen im Oktober!

Ihr Jojappa

Mit dem folgenden Bibelvers empfehle ich mich ihrem Gebet:
„Der Herr hat mich gesandt, damit ich die frohe Botschaft verkünde.“ (Jesaja 61,1)

Februar

Zum Vergrössern anklicken!

Das Gedicht im Bild

Die Zeit geht wie ein Rad herum
und dreht uns alle um und um,
kein Augenblick bleibt stehen;
die Stunde flieht, der Tag verweht,
der Mond verbleicht, das Jahr vergeht,
wir gehen und vergehen.

Die Zeit ist flüchtig wie das Glück,
es nutzt uns nur der Augenblick,
den wir getreu verwalten,
ein Werk zu tun und hier und dort
mit einer Hilfe, einem Wort
die Stunde zu verhalten.

Schon mancher stürmte aus dem Haus
und schaute nach dem Großen aus
und ließ die Zeit vergehen;
wer nur nach großen Dingen sieht
und so das kleine Leben flieht,
bleibt töricht dabei stehen.

Man muss das Kleine tapfer tun
und niemals warten, niemals ruh'n
in diesem Weltgetriebe -
Muss schmieden seinen kurzen Tag
solang er glüht mit festem Schlag,
was bleibt ist nur die Liebe.

Thomas Klausner

Das Reich Gottes

Liebe Christen,

in einem der letzten Sonntagsevangelien begann Jesus mit der Verkündigung des Reiches Gottes: "Von da an begann Jesus umher zu wandern und zu predigen: Kehrt um! Denn das Himmelreich ist nahe!" (Matthäus 4,17)

Die Botschaft vom Reich Gottes ist verbunden mit den Erweisen von Heil und Heilung. Menschen werden heil und gesund an Seele und Leib. Wort und Wunder Jesu sind Zeichen des Heils. Gott hält das Heil für die Menschen bereit.

Wenn wir heute den Begriff "Reich" hören, denken wir eventuell an das "Dritte Reich", ein "Imperium", eine Gewaltherrschaft. Die Propheten des alten Bundes und die Geschichte Jesu zeigen uns an einigen Beispielen der Weltgeschichte: Das Reich der Assyrer - Vergangenheit, das der Babylonier - Vergangenheit, das griechische (Welt-) Reich - Vergangenheit, das römische Reich - Vergangenheit. Jesus bleibt. Sein Reich ist ewig und wird niemals untergehen.

Es ist ein Reich der Barmherzigkeit und der Gerechtigkeit, der Liebe und des Friedens. Wer zum Reich Gottes gehört, der macht sich keine allzu großen Sorgen um die eigene Regierung, denn er weiß: Jesus ist da. Er ruft mich in seine Nachfolge. Ich lebe als Jünger Jesu in dieser Welt und habe den Auftrag und die Aufgabe, die Botschaft von Jesus in diese Welt hineinzutragen und auszustrahlen, damit die Welt vom Geist Jesu ergriffen wird und sich verwandelt.

Parteien kommen und gehen, Regierungen ergreifen die weltliche Macht und danken wieder ab.
Jesus bleibt.
Gott sei Dank.

Hilfe - wo finde ich was auf dieser Homepage ?

Aktuelle Nachrichten...

...finden Sie hier

Gottesdienste:

aktueller Gottesdienstanzeiger
übliche Zeiten für die hl. Messe

Der Pfarrverband stellt sich vor:

Alles über den Pfarrverband, die einzelnen Pfarreien und das Personal sowie unsere Kontaktdaten finden Sie im Bereich Pfarrverband

Unsere Kirchen...

werden im Bereich Kirchen ausführlich in Wort und Bild vorgestellt.

Weitere Informationen:

in der Hilfe wird der Aufbau der Seite erklärt.

www.pv-ramsdorf-wallerfing.de