Haupt
Katholischer Pfarrverband Ramsdorf-Wallerfing
Dekanat Osterhofen - Bistum Passau

Ganz aktuell

Pfarrbrief Dezember erschienen

Links zum Inhalt siehe Aktuelle Meldungen oder im Kasten unten

Aktuelle Infos zur "Corona-Krise"

Es gibt einige leichte Entschärfungen der Regeln. So muss z.B. während der Liturgie keine Maske mehr getragen werden.

Brennholz aus dem Kirchenwald Niederpöring

Für alle Angehörigen des Pfarrverbandes Ramsdorf bietet die Kirchenverwaltung Niederpöring Brennholz (Meterstücke) aus dem Kirchenwald Niederpöring an.

Bei Interesse wenden Sei sich bitte Auskunft an Albert Kiermaier, 09937 – 1346

Einladung zur Teilnahme am Kriegedenktag

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadi pscing elitr

25. September, 10.00 Uhr

Aus gegebenen Anlass möchte ich darum bitten, dass sich beim Jahrtag des Krieger- und Veteranenvereins die ganze Bevölkerung angesprochen fühlt und diese Einladung annimmt. Das sage ich nicht nur, damit die Kirche ein wenig voller wird als sonst, sondern weil "Gedenken Frieden schafft" und wir uns unserer Verantwortung, aus der Geschichte zu lernen, nicht einfach entledigen können. Mehr als 71 Jahre Frieden in Deutschland sind gerade die Frucht dieses Gedenkens.

Ich war in der Vergangenheit regelmäßig negativ überrascht und peinlich berührt, feststellen zu müssen, dass die, die nicht unmittelbar zum Verein gehören oder mit anderen Ortsvereinen dabei sind, offenbar wenig Interesse haben, an dem Gedenken für die Gefallenen und Vermissten teilzunehmen.

Ist das nur Sache des Vereins oder geht das nicht vielmehr uns alle an? Gerade die jüngere Generation beobachtet genau, dass diese öffentliche Veranstaltung offensichtlich für die meisten Familien keinerlei Bedeutung hat. Selbst beim Volkstrauertag ist das nicht wesentlich besser.

Die schulischen Lehrpläne schreiben die Vermittlung dieser geschichtlichen Inhalte verpflichtend vor. Über den Faschismus des 20. Jahrhunderts und die Folgen des Nazi-Regimes wird jeder Schüler in seiner 9- bis 12 (13) -jährigen Schullaufbahn mehrfach geprüft. Die Teilnahme an einem "Veteranen-Jahrtag" wäre doch die ideale Verbindung.

"Bei uns im Dorf halten wir ein Gedenken an das, was du in der Schule gelernt hast."

Ich darf für den 25. des Monats recht herzlich einladen, besonders zum öffentlichen Gedenken am Kriegerdenkmal.

Armin Riesinger, Pfarrer

Kurze Vorstellung von Jojappa Tulimelli

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadi pscing elitr

Liebe Christen,

als neuer Pfarrvikar möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Mein Name ist Jojappa Tulimelli. Wer sich den Vornamen nicht so gut merken kann, darf natürlich auch Pater Joe zu mir sagen.

Ich komme aus dem südindischen Bundesland Andra Pradesh. Meine Eltern und meine fünf Schwestern leben in der Nähe von Nuzvid in der Pfarrei Nehrupeta. Im Jahre 2010 wurde ich zum Priester geweiht und habe fünf Jahre lang als Kaplan in verschiedenen Pfarreien gearbeitet.

Mein Aufenthalt in Deutschland dient zum einen der seelsorglichen Mitarbeit in der Diözese Passau. Zum anderen hat mich mein Heimatbischof dazu ermutigt, viele neue Erfahrungen zu sammeln, gerade in einem Land, das für seine katholischen Traditionen bekannt ist. Ich freue mich schon, Sie kennenzulernen und Ihnen zu begegnen. Ich wohne in Oberpöring und fühle mich hier schon ganz wohl.

Bedanken möchte ich mich bei Herrn Pfarrer und den Damen vom Pfarrgemeinderat, Andreas Leeb im Büro, bei Anton Fliegerbauer und bei allen, die mir während der ersten Wochen in meiner neuen Heimat geholfen haben und noch helfen.

Ihnen alles Gute und Gottes Segen im Oktober!

Ihr Jojappa

Mit dem folgenden Bibelvers empfehle ich mich ihrem Gebet:
„Der Herr hat mich gesandt, damit ich die frohe Botschaft verkünde.“ (Jesaja 61,1)

Wallfahrt zum Bogenberg

Kirche Bogenberg
Originalbild und Lizenz: Wikipedia

Mit Jesus und Maria auf dem Weg...

Samstag, 05. September

Liebe Mitchristen!

Seit dem 7. August können wieder Wallfahrten und Bittgänge mit einer Höchstzahl von 200 Mitgehern stattfinden. Daher kann ich Euch mitteilen, dass der Fußmarsch zum Bogenberg angetreten wird.

Wir starten am 5. September um 06:00 Uhr auf der „Maria Bürg“, gehen dann über den Kreuzweg hinunter nach Oberpöring (Isarbrücke), über den Mühlbach in die Straße „Zellnerweiher“. Von dort fast schnurgerade über Karlshof und Otzing nach Arndorf und über die Autobahnbrücke. Anschließend führt der Weg auf dem Fahradweg weiter bis Stephansposching.

Die Donau überqueren wir mit der Fähre und dann gehen wir entlang der Donau zum Bogenberg. Die Wegstrecke ist etwa die gleiche wie letztes Jahr, die Streckenführung ist aber um ein Vielfaches sicherer. Dazwischen planen wir eine Rast ein.

Bei der Ankunft auf dem Bogenberg findet eine heilige Messe statt, bevor wir entweder im Kloster, bzw. im „Gasthof zur schönen Aussicht“ die Wallfahrt ausklingen lassen. Wer Interesse hat, kann zum Gottesdienst auch mit dem Auto nachkommen.

Beginn der Pilgermesse ist zwischen 14:30 und 14:45 Uhr.

Bitte Hygienemaßnahmen beachten und Verpflegung selber mitnehmen, sowie Heimfahrt auch selber organisieren.

Wenn wir miteinander gehen und nicht nur nebeneinander, wenn wir zusammenstehen und nicht voneinander getrennt, wenn wir das Geschaffene gemeinsam als Einheit sehen, dann geht Jesus gemeinsam mit uns in einer gelebten Kirche zu seiner 'Mutter in der guten Hoffnung' auf dem Bogenberg.

Liebe Maria, Mutter Gottes, bitte für uns alle!

Packen wir es an!
Liebe Grüße!

Euer Anton Fliegerbauer, Diakon

Altötting-Livestream abgeschaltet

Update

Zu Beginn des August habe ich im Pfarrbrief und auf dieser Webseite auf den Livestream aus der Gnadenkapelle in Altötting aufmerksam gemacht.

Nun wurde - relativ überraschend - bekanntgegeben, dass ab Sonntag, 16. August, wieder Hl. Messen in der Gnadenkapelle stattfinden. Der Livestream wurde bereits am Abend des 15. August abgeschaltet.

Der Priester sagte in der letzten Abendmesse auch, dass möglicherweise das letzte Wort in dieser Sache noch nicht gesprochen sei und aufgrund des starken Publikumsinteresses eine Wiederaufnahme der Gottesdienstübertragungen zu einem späteren Zeitpunkt erwogen werden könnte. Wallfahrtsrektor und Stadtpfarrer Prälat Günther Mandl geht in diesen Tagen in Pension und eine diesbezügliche Regelung müsste vom Nachfolger getroffen werden.

Ganz unabhängig von der aktuellen Situation wäre eine Wiederaufnahme des Livestreams dies sicher eine schöne Möglichkeit und Hilfe für alle, die aus gesundheitlichen oder sonstigen Gründen nicht so einfach nach Altötting kommen können - oder die überhaupt keine "normale" Messe besuchen können.

Ein normaler Ablauf von Gottesdiensten und Besuchen in der Kapelle ist nach wie vor nicht möglich. Detaillierte Informationen zur aktuellen Lage erhalten Sie unter den folgenden Links:

Der Pfarrverband Ramsdorf-Wallerfing

Der Pfarrverband Ramsdorf-Wallerfing liegt in Niederbayern im Bereich der Landkreise Deggendorf und Dingolfing-Landau und besteht aus den vier Pfarreien Ramsdorf, Oberpöring, Niederpöring und Ettling. Er gehört zum Bistum Passau und zum Dekanat Osterhofen.

Mehr über den Pfarrverband erfahren Sie auf folgender Seite

Oft nachgefragt

Novene zum hl. Judas Thaddäus und zur hl. Rita: Beide sind Schutz­patrone in schweren und als hoffnungslos gel­tenden Anliegen.
Download der Novene